Home

Abgabenordnung Mantelgesetz

Die Abgabenordnung (AO) ist ein steuerrechtliches Mantelgesetz. Es enthält insbesondere Vorschriften der Steuerverwaltung für mehrere Arten der Steuer. Zudem ist die Legitimationsprüfung im Finanzwesen über den §154 AO geregelt Abgabenordnung (AO) (1) Einleitende Vorschriften (§§ 1-32 AO): Anwendungsbereich, steuerliche Begriffsbestimmungen, Zuständigkeit der... (2) Steuerschuldrecht (§§ 33-77 AO): Vorschriften über die Steuerpflichtigen, die Ansprüche aus dem... (3) Allgemeine Verfahrensvorschriften (§§ 78-133 AO):. Die Reichsabgabenordnung sollte als Mantelgesetz die einzelnen Gesetze entlasten, gemeinsame Vorschriften enthalten, Widersprüche ausgleichen und Lücken beseitigen. Sie war von vornherein auf einen ausgewogenen Interessenausgleich zwischen dem Staat als Steuergläubiger und dem Bürger als Steuerzahler ausgerichtet. Das Reichsschatzamt beschloss daher im Sommer 1918, eine Reichsabgabenordnung einzubringen, die bis Januar 1919 fertig gestellt sein sollte, tatsächlich jedoch erst Ostern. Die AO wird daher auch als das » Steuergrundgesetz « oder » Mantelgesetz « bezeichnet. Während die AO zum allgemeinen Steuerrecht gehört, wird das besondere Steuerrecht von den Einzelsteuergesetzen geregelt. Deren Rechtsnormen gelten nur für das jeweilige Einzelsteuergesetz

Abgabenordnung zur Gesamtausgabe der Norm im Format: HTML PDF XML EPUB : Inhaltsübersicht : Erster Teil : Einleitende Vorschriften: Erster Abschnitt : Anwendungsbereich § 1 Anwendungsbereich § 2 Vorrang völkerrechtlicher Vereinbarungen § 2a Anwendungsbereich der Vorschriften über die Verarbeitung personenbezogener Daten : Zweiter Abschnitt : Steuerliche Begriffsbestimmungen § 3 Steuern. Deutschland Abgabenordnung In der Fassung der Bekanntmachung vom 01.10.2002 (BGBl.I S. 3866, ber. 2003 S. 61) zuletzt geändert durch Gesetz vom 28.03.2021 (BGBl.I S. 591 Abgabenordnung (AO) § 30 Steuergeheimnis (1) Amtsträger haben das Steuergeheimnis zu wahren. (2) Ein Amtsträger verletzt das Steuergeheimnis, wenn er 1. personenbezogene Daten eines anderen, die ihm a) in einem Verwaltungsverfahren, einem Rechnungsprüfungsverfahren oder einem gerichtlichen Verfahren in Steuersachen, b) in einem Strafverfahren wegen einer Steuerstraftat oder einem. Die Abgabenordnung ist das elementare Gesetz des deutschen Steuerrechts. Da sich in ihr die grundlegenden und für alle Steuerarten geltenden Regelungen über das Besteuerungsverfahren finden, wird sie auch als Steuergrundgesetz bezeichnet. Als sogenanntes allgemeines Steuerrecht und Steuerverfahrensrecht ist in ihr geregelt, wie die Besteuerungsgrundlagen ermittelt werden, Steuern festgesetzt, erhoben und vollstreckt werden und außergerichtliche Rechtsbehelfe verfahrensrechtlich. Als Artikel-oder Mantelgesetzwird in der Gesetzgebungspraxisder Bundesrepublik Deutschlandein Gesetzbezeichnet, das gleichzeitig mehrere Gesetze oder sehr unterschiedliche Inhaltein sich vereint. Meist werden damit Änderungsgesetzebezeichnet, die eine bestimmte Thematik in einer ganzen Reihe von Rechtsgebietenändern

Abgabenordnung — einfache Definition & Erklärung » Lexiko

Die Abgabenordnung enthält für alle Steuerarten materielle und verfahrensrechtliche Vorschriften. Sie wird daher auch als Mantelgesetz oder Steuergrundgesetz bezeichnet. Die konkreten Bestimmungen zur Berechnung sind nicht in der Abgabenordnung, sondern in den einzelnen Steuergesetzen geregelt Abweichend vom einheitlichen Steuerfestsetzungsverfahren werden in gesetzlich bestimmten Fällen die Besteuerungsgrundlagen in einem bestimmten Verfahren gesondert festgestellt, wenn dies in der Abgabenordnung oder sonst in den Steuergesetzen bestimmt ist (§ 179 Abs. 1 AO). Insoweit handelt es sich um eine oder gar mehrere Vorstufe(n) einer Steuerfestsetzung mit Bindungswirkung für diese Die Abgabenordnung (AO) ist ein Mantelgesetz. Das bedeutet, dass es das Steuerrecht ummantelt, also wichtig ist für viele Steuerarten. Hier werden also allgemeine Verfahrensgrundsätze geregelt wie z.B.: Was passiert, wenn ich meine Erklärung zu spät einreiche? Was passiert, wenn ich zu spät bezahle? Wie kann ich mich wehren, wenn ich mit meinem Bescheid nicht einverstanden bin? Und wieviel Zeit habe ich dafür? Wann verjähren Steuern? Welche Rechtsnatur hat ein Steuerbescheid? Hier. Die Abgabenordnung (AO), beschlossen am 16.3.1976, ist am 1.1.1977 in Kraft getreten. Sie ist das elementarste Gesetz des dt. Steuerrechts und wird, da sie für alle Steuerarten geltende materielle und verfahrensrechtliche Vorschriften enthält, auch als Mantelgesetz oder Steuergrundgesetz bezeichnet

Abgabenordnung (AO) • Definition Gabler Wirtschaftslexiko

  1. Das Mantelgesetz ist eine Gestaltungsmöglichkeit, mit der in einem Rechtsetzungsakt verschiedene Gesetze geändert, neu geschaffen oder aufgehoben werden können. Dabei müssen die einzelnen Teile des Mantelgesetzes in einem Sachzusammenhang stehen. 718. Mantelgesetze werden häufig auch Artikelgesetze genannt, was jedoch im Hinblick auf Einzelnovellen, Vertragsgesetze und Einführungsgesetze.
  2. Die Reichsabgabenordnung sollte als Mantelgesetz die einzelnen Gesetze entlasten, gemeinsame Vorschriften enthalten, Widersprüche ausgleichen und Lücken beseitigen. Sie war von vornherein auf einen ausgewogenen Interessenausgleich zwischen dem Staat als Steuergläubiger und dem Bürger als Steuerzahler ausgerichtet
  3. abgabenrechtliches Mantelgesetz, in dem Regelungen (insbesondere steuerverwaltungsrechtlicher Art) enthalten sind, die für alle oder für mehrere Steuerarten (Steuern, s. § 3 AO) nach Bundes- oder EU-Recht und teils (bei entsprechender Verweisung in Landesgesetzen oder in den von den Gemeinden verwalteten kommunalen Steuern) auch für andere Abgaben gelten
  4. Abgabenordnung als Mantelgesetz Wie für alle Einzelsteuergesetze gilt auch für die Körperschaftsteuer die Abgabenordnung (AO) als Mantelgesetz. Hier sind die allgemeinen Vorschriften zur Durchführung der Besteuerung enthalten. Dazu gehören zum Beispiel Fristen, Buchführungspflicht, Vollstreckung oder Haftung
  5. Die Abgabenordnung ist im Finanzwesen von großer Bedeutung. Hierbei handelt es sich um ein steuerrechtliches Mantelgesetz, welches mit AO abgekürzt wird. Die Abgabenordnung enthält überwiegend Vorschriften in Bezug auf die steuerliche Verwaltung und hat Auswirkungen auf die im Bereich der Geld- und Vermögensanlage durchzuführende Legitimation

Die Abgabenordnung ist das elementare Gesetz des deutschen Steuerrechts. Deshalb wird sie auch gerne Steuergrundgesetz genannt. Ein weiterer Name für die Abgabenordnung ist Mantelgesetz. Warum? Nun, die Abgabenordnung regelt ganz grundsätzlich, wie Steuern festzusetzen und wann sie zu entrichten sind. Die Abgabenordnung ist allgemeines Steuerrecht - sie gibt den Rahmen für alle Steuerarten vor. Im Gegensatz dazu regeln die einzelnen Steuergesetze - wie zum Beispiel. Die Abgabenordnung soll wieder ein Mantelgesetz werden, das das allgemeine Steuerrecht und das Steuerverwaltungsverfah-ren zusammenfaßt. Durch eine Steuerfestsetzung unter Vorbehalt soll eine zügige Durchführung der Veranlagung mit Datenverarbeitungsanlagen ermöglicht werden, an die sich in einem vertretbaren Rahmen Prüfungen vom Schreibtisch oder im Wege der Außenprüfung anschließen.

Abgabenordnung - Bundesfinanzministerium - Startseit

  1. folgten Ziele. Die Abgabenordnung wird wieder ein Mantelgesetz für das allgemeine Steuerrecht, das Steuerverfahrensrecht und das Steuerverwal-tungsrecht bilden; im Gegensatz zum Entwurf sind jedoch die Vorschriften über die Befugnis zur Hilfeleistung in Steuersachen nicht mehr in der Abgabenordnung enthalten. Diese Bestim
  2. Die Abgabenordnung wird häufig als Mantelgesetz bzw. als Grundgesetz des Steuerrechts bezeichnet. Sie befasst sich mit vorwiegend steuertechnischen Fragen und dient der Entlastung der Einzelsteuergesetze. Jeder Steuerzahler ist betroffen, sei es im außergerichtlichem Rechtsbehelfverfahren oder im Steuerstrafverfahren. Der Einblick lohnt
  3. Die Abgabenordnung ist das Grundgesetz 1, oder auch Mantelgesetz 2, des Steuerrechts. Sie löste 1977 die Reichsabgabenordnung (RAO) ab. Die Abgabenordnung besteht aus neun Teilen und über 400 Paragraphen. 3. Der erste Teil (§§ 1-32) enthält die einleitenden Vorschriften. Hier wird der Anwendungsbereich der AO geklärt und es werden Definitionen und Vorschriften zu wichtigen steuerlichen.
  4. Das Besteuerungsverfahren wird auch in der Abgabenordnung geregelt. Abgabenordnung (kurz: AO) alle rechtlichen Normen für das Besteuerungsverfahren und wird deshalb auch häufig als Mantelgesetz oder Steuergrundgesetz bezeichnet. Die Regelungen der Abgabenordnung, die sich sowohl auf materielle als auch auf verfahrensrechtliche Angelegenheiten beziehen, wurden am 16.03.1976.
  5. Die Abgabenordnung gibt alsMantelgesetz den Rahmen vor, in dem die Dinge geregelt sind, die für alle bzw. mehrere Steuerarten gelten. Sie wird alsGrundgesetz des Steuerrechts bezeichnet. Zur Verdeutlichung AO = Verfahrensrecht regelt, was für mehrere Steuerarten gilt (etwa Festsetzung Steuer durch Steuerbescheid) Einzelsteuergesetze = materielles Recht regeln
  6. Nach dem Wortlaut von § 146 Absatz 1 Satz 2 der Abgabenordnung (kurz: AO) sind Kasseneinnahmen und Kassenausgaben täglich festzuhalten. Da die AO ein sog. Mantelgesetz ist, das Angelegenheiten regelt, die für alle übrigen Steuergesetze gelten sollen, müssen sich alle Steuerpflichtigen daran halten. Für Sie bedeutet dies, dass Sie Ihre Kassenaufzeichnungen täglich vornehmen müssen, um.
  7. VIII. Vorschriften zum Verfahrensrecht 1. Systematik des Verfahrensrechts. 368 Aufbau der AO Die Abgabenordnung (= AO) ist das Mantelgesetz für das Steuerrecht.Sie wird deshalb oftmals als Steuergrundgesetz bezeichnet. In der AO finden sich die grundlegenden Bestimmungen der Besteuerung. Neben den verfahrensrechtlichen Bestimmungen (formelles Recht) gibt es in der AO auch materiell-rechtliche.

Abgabenordnung ⇒ Lexikon des Steuerrechts smartsteue

  1. Die allen Steuern gemeinsamen Regeln sind als sogenanntes allgemeines Steuerrecht zusammenfassend in der Abgabenordnung (AO) enthalten. Weil sie für alle Steuern gilt, wird die AO auch als Mantelgesetz oder Steuergrundgesetz des Steuerrechts bezeichnet. Während die einzelnen Steuergesetze regeln, in welchen Fällen welche Steuern zu zahlen sind, bestimmt die AO, auf welche Art und Weise.
  2. Grundlagen der Abgabenordnung 5 Anwendungsbereich der AO gem. § 1: (1) Dieses Gesetz gilt für alle Steuern einschließlich der Steuervergütungen, die durch Bundesrecht oder Recht der Europäischen Union geregelt sind, soweit sie durch Bundesfinanzbehörden oder Landesfinanzbehörden verwaltet werden
  3. Große Auswahl an Grüne Reihe Abgabenordnung. Grüne Reihe Abgabenordnung zum kleinen Preis hier bestellen
  4. Als fundamentales Gesetz des deutschen Steuerrechts beinhaltet die Abgabenordnung (kurz: AO) alle rechtlichen Normen für das Besteuerungsverfahren und wird deshalb auch häufig als Mantelgesetz oder Steuergrundgesetz bezeichnet
  5. Für das deutsche Steuerrecht ist die Abgabenordnung (kurz AO) im wahrsten Sinne des Wortes das A und O und bildet das Steuergrund- bzw. Mantelgesetz. In ihr finden z. B. Existenzgründer, Unternehmer und Steuerberater grundlegende und für alle Steuerarten geltende Regelungen
  6. Die AO regelt das gesamte Verfahren der Besteuerung. Sie enthält die maßgebenden Normen über den Verfahrensablauf sowie Rechte und Pflichten des Bürgers gegenüber den Finanzbehörden. Die AO gilt für sämtliche durch Bundesgesetz geregelten Steuerarten. Sie wird daher als Mantelgesetz bezeichnet. Mathematisch formuliert, ist die AO vor die Klammer gezogen
  7. Die AO wird als Steuergrundgesetz oder steuerrechtliches Mantelgesetz bezeichnet. Beide Bezeichnungen bringen den Charakter der AO und ihre Bedeutung für das gesamte Gebiet des Steuerrechts treffend zum Ausdruck. Die AO enthält die grundlegenden Bestimmungen für die Besteuerung. In ihr sind die wichtigsten Vorschriften zusammengefasst, die für alle Steuern oder für einen bestimmten Kreis von Steuern allgemein gelten. Die Einzelsteuergesetze sind von diesen allgemeinen Vorschriften.

AO - nichtamtliches Inhaltsverzeichni

  1. Abgabenordnung In der Fassung der Bekanntmachung vom 01.10.2002 (BGBl. I S. 3866, ber. 2003 S. 61) zuletzt geändert durch Gesetz vom 28.03.2021 (BGBl. I S. 591
  2. Durch Zusammenfassung der Vorschriften des allgemeinen Steuerrechts und des Steuerverwaltungsrechts ist die AO 77 (BGBl 1976 I S. 613) wieder zu einem Mantelgesetz geworden. Die AO 77 trat am 1.1.1977 in Kraft. In die AO sind folgende Nebengesetze und Verordnungen aufgenommen worden
  3. 368 Aufbau der AO Die Abgabenordnung (= AO) ist das Mantelgesetz für das Steuerrecht. Sie wird deshalb oftmals als Steuergrundgesetz bezeichnet. In der AO finden sich die grundlegenden Bestimmungen der Besteuerung. Neben den verfahrensrechtlichen Bestimmungen (formelles Recht) gibt es in der AO auch materiell-rechtliche Regelungen. Diese normieren das Entstehen und Erlöschen von Steueransprüchen. Di

Mit der AO 1977 wurden systematische und terminologische Mängel der RAO weitgehend beseitigt und es wurde zudem ein Mantelgesetz für Einzelsteuergesetze geschaffen, das sozusagen als Grundgesetz des Steuerrechts gilt. Dabei wurde die AO 1977 von dem Gedanken getragen, zwischen zwei Grundprinzipien des Rechts einen gerechten Ausgleich zu finden: Rechtssicherheit; Rechtmäßigkeit; und dies. Abgabenordnung als Mantelgesetz des deutschen Steuerrechts 1. Entstehungsgeschichte: 2. Aufbau, Inhalt: D. Allgemeines Steuerschuldrecht: I. Systematik: II. Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis; Steuertatbestand: III. Entstehung, Fälligkeit, Erlöschen: IV. Wirtschaftliche Betrachtungsweise: V. Rechtsnachfolge: VI. Gemeinnützigkei Die Abgabenordnung erweist sich als Mantelgesetz für weite Teile des nicht-verfassungsrechtlichen Allgemeinen Steuerrechts. Das Besondere Steuerrecht besteht in der Hauptsache aus dem Besonderen Steuerschuldrecht. Vergleichbar mit dem Besonderen Schuldrecht des BGB (mit Regelungen zu Kauf, Miete, Dienst- oder Werkvertrag) umfasst das Besondere Steuerschuldrecht die in jeweils eigenen Gesetzen. Die Abgabenordnung (AO) ist das deutsche Mantelgesetz zur der Steuern . Es ist 1977 in Kraft getreten daher auch die verwendete Bezeichnung AO 1977 . Sie löste die bis dahin geltende (RAO) ab. Als Verfasser der RAO gilt Becker und somit auch als Vater der Abgabenordnung

Abgabenordnung - dejure

§ 30 AO - Einzelnor

1. Begriff/Charakterisierung: Gesetz vom 16.3.1976 (BGBl I 613; ber. 1977 I 269) m.spät.Änd., bedeutendstes Gesetz des Steuerrechts, das durch die Zusammenfassung materieller und verfahrensrechtlicher Vorschriften, die für alle oder mehrer

AO = Steuergrundgesetz oder steuerrechtliches Mantelgesetz, d.h.: x die AO enthält die grundlegenden Bestimmungen, die bei der Durchführung der Einzelsteuergesetze gelten thema abgabenordnung: relevante paragraphen regelungsmaterien mantelgesetz allgemeines steuerrecht grundlegende bestimmungen des allgemeines steuerrecht (insb Steuergrundgesetz oder Mantelgesetz bezeichnet. Die AO enthält: Verfahrensrechtliche Vorschriften (formelles Recht) = Regeln über den Ablauf des Besteuerungsverfahrens (Ermittlung, Festsetzung, Erhebung, außergericht-liches Rechtsbehelfsverfahren). Materiell-rechtliche Vorschriften (materielles Recht) = Regelungen über da

Abgabenordnung - Wikipedi

ten in den §§ 78 ff. AO; daneben: BewG §§ 78 ff. AO (Dritter bis Siebenter Teil), daneben: FVG, FGO, VwZG (§ 122 V 2 AO) weitgehend Verfassungs-recht, insb. • Art. 105 ff. GG; • Art. 2 I, Art. 3 I, Art. 6 I, Art. 12 I, Art. 14 GG Abgabenordnung (AO) als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts Besonders Steuerrech 6.2 Die Abgabenordnung als Teilkodifikation (Mantelgesetz)des Steuerrechts. 18 6.3 Das Bewertungsgesetz als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts 19 6.4 Allgemeines Steuerschuldrecht.. 21 6.5 Steuerverfahrensrecht.. 22 7. Gebiete und Gesetze des besonderen Steuerrechts.. 2 6.2 Die Abgabenordnung als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts. 18 6.3 Das Bewertungsgesetz als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts 19 6.4 Allgemeines Steuerschuldrecht 21 6.5 Steuerverfahrensrecht 22 7. Gebiete und Gesetze des besonderen Steuerrechts 2 2.1 Die Abgabenordnung als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts. 21 2.2 Allgemeines Steuerschuldrecht 23 2.3 Steuerverfahrensrecht 24 3. Gebiete und Gesetze des besonderen Steuerrechts 26 3.1 Besonderes Steuerschuldrecht und Sondergebiete des Steuerrechts 26 3.2 Internationales Steuerrecht 27 3.3 Europäisches Steuerrecht 33 § 3 Finanzverfassungsrechtliche Grundlagen der.

Die AO ist das Steuergrundgesetz oder Mantelgesetz des Steuerrechts. Demzufolge kann § 42 AO grundsätzlich alle Steuerarten betreffen. Die Steuerumgehung gilt als zunehmendes Phänomen in der Steuergestaltung. Steuerpflichtige Personen sind grundsätzlich dazu berechtigt, sich so zu verhalten, dass die steuerlichen Ausgaben auf ein Minimum begrenzt werden. Durch wirtschaftlich überlegtes. Das Artikelgesetz ändert insgesamt 20 Gesetze, wobei die wesentlichen Schwerpunkte auf einer Änderung der Abgabenordnung (AO), dem sogenannten steuerlichen Mantelgesetz, liegen. Die Modernisierung der AO umfasst neben neuen Vorschriften für Bevollmächtigungen und Vollmachten (§§ 80, 80a AO), die Einführung eines Risikomanagement-Systems (RMS) bei der Finanzverwaltung (§ 88 Abs. 5 AO. Die Abgabenordnung bildet als Mantelgesetz für die jeweiligen Einzelsteuergesetze den Ausgangspunkt der Besteuerung, so dass diese in der Folge vertiefend betrachtet wird. Gleichzeitig werden die neuen gesetzlichen Änderungen und die aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsmeinung jeweils berücksichtigt. Literatur : Lehrbücher: Lammerding u.a., AO und FGO, 16. A. 2012 (grüne Reihe. Abgabenordnung (AO) abgabenrechtliches Mantelgesetz, in dem Regelungen (insbesondere steuerverwaltungsrechtlicher Art) enthalten sind, die für alle oder für mehrere Steuerarten (Steuern, s. § 3 AO) nach Bundes- oder EU-Recht und teils (bei entsprechender Verweisung in Landesgesetzen oder in den von den Gemeinden. ABGABENORDNUNG (Wirtschaft) Abgabenordnung (steuerliches Verfahrensgesetz.

Die Abgabenordnung ist ein Mantelgesetz, d.h. es beschreibt allgemeine Steuergesetze und dient als Grundlage für die Einzelsteuergesetze wie das EStG, UStG etc. Diese Karteikarte wurde von Yasminator erstellt Die AO ist zwar kein vollständiges Steuergesetz oder Mantelgesetz, enthält aber moderne, elastische und sachgerechte Spielregeln für alle am Besteuerungsverfahren beteiligten Adressaten. Die planerische Relevanz des Besteuerungsverfahrens wird häufig unterschätzt. Folgende Phasen und Zwischenstationen des Besteuerungsverfahrens sind hervorzuheben (vgl. Abb.). Es ist zwischen der.

2 Abgabenordnung 16 2.1 Gliederung der Abgabenordnung 16 2.2 Die AO als steuerliches Mantelgesetz 17 2.3 Begriff der Steuern 17 2.4 Steuerliche Nebenleistungen 19 2.5 Sachliche Zuständigkeit der Finanzbehörden 20 2.6 Örtliche Zuständigkeit der Finanzämter 21 2.7 Begriff des Verwaltungsakts 23 2.8 Bekanntgabe von Verwaltungsakten 24 2.9 Fristen und Termine 25 2.10 Steuerliche Pflichten und. 2.1 Die Abgabenordnung als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts. 22 2.2 Allgemeines Steuerschuldrecht 24 • 2.3 Steuerverfahrensrecht 25 3. Gebiete und Gesetze des besonderen Steuerrechts ./. 27 3.1 Besonderes Steuerschuldrecht und Sondergebiete des Steuerrechts 27 3.2 Internationales Steuerrecht . 28 3.3 Europäisches Steuerrecht r 35 §3' Finanzverfassungsrechtliche.

Artikelgesetz - Wikipedi

Die Abgabenordnung wird häufig als Mantelgesetz bzw. als Grundgesetz des Steuerrechts bezeichnet. Sie befasst sich mit vorwiegend steuertechnischen Fragen und dient der Entlastung der Einzelsteuergesetze. Jeder Steuerzahler ist betroffen, sei es im außergerichtlichem Rechtsbehelfverfahren oder im Steuerstrafverfahren. Der Einblick lohnt. ' Wohnungen und Umzug - - 10 Fragen - von misakambe. Die AO wird daher auch als das »Steuergrundgesetz« oder »Mantelgesetz« bezeichnet Abgabenordnung. Von Neißer und Schwenke. 13. Aufl. 2020, 1192 Seiten DIN A 4, ISBN 978 3 543 11170 9, Euro 75,00. Rechtsstand: August 2020. 100 Jahre Abgabenordnung 1919 - 2019: Die Reichsabgabenordnung (RAO) vom 13. Dezember 1919 feierte im Dezember 2019 ihren 100. Geburtstag. Mit ihr wurde in Deutschland. Ordnerverwaltung für Abgabenordnung. Wähle die Ordner aus, zu welchen Du Abgabenordnung hinzufügen oder entfernen möchtest . Schliessen. 0 Exakte Antworten 11 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten Fenster schliessen. Systematik Abgabenordnung als wichtigster Transferpunkt zwischen wissenschaftlicher und praxisorientierter Arbeit. Aufbauend auf das Verwaltungsverfahrens- und Einkommensteuerrecht wird dabei von den Grundlagen im Verfassungs- und Europarecht in das steuerliche Verfahrensrecht der AO und FGO eingeführt. Die Abgabenordnung bildet als Mantelgesetz für die jeweiligen Einzelsteuergesetze den.

Abgabenordnung News und Fachwissen Hauf

Einheitsbewertung, Grundsteuer / 2 Abgabenordnung Haufe

Webinar: Die Abgabenordnung im Steuerrecht - wiwiweb

Abgabenordnung • Definition Gabler Wirtschaftslexiko

Übrigens umfasst die bis heute im Grundsatz geltende Abgabenordnung von 1977 nicht mehr 107, sondern 181 deutlich enger bedruckte Seiten - und die bereits verabschiedete 2025 in Kraft tretende. STEUERRECHT Das Steuerrecht ist Teil des Abgabenrechts. Es umfasst die Abgabenordnung (AO) als sogenanntes steuerliches Mantelgesetz, die Einzelsteuergesetze und Durchführungsverordnungen. Des Weiteren umfasst dies die Verwaltungsgesetze und die Finanzgerichtsordnung (FGO) Als Abgabenordnung ( AO ) bezeichnet man das steuerliche Mantelgesetz. In neun Aufteilungen umfasst die AO die Regeln der Steuerfestsetzung, der Vollstreckung und die Verfahrensordnung. Sowohl das materielle Recht- und formelle Recht der Steuern wird hier aufgeliste Die Abgabenordnung wird in Fachkreisen teilweise als Grundgesetz des Steuerrechts bezeichnet. Weniger pathetisch kann man sagen, dass es sich um ein steuerrechtliches Mantelgesetz oder um einen allgemeinen Teil des Steuerrechts handelt, der auf alle einzelnen Steuerarten anwendbar ist

1. Die Abgabenordnung Die Abgabenordnung (AO) wird als das Steuergrundgesetz bezeichnet. Sie ist das Mantelgesetz für die Einzelsteuergesetze, denn sie enthält neben rein verfahrensrechtlichen Vorschriften auch grundlegende Bestimmungen des materiellen Steuerrechts Abgabenordnung (Steuern = Abgaben, also die Ordnung der Abgaben) übernommen. Als für alle Steu - erarten geltendes Gesetz wird sie auch als Mantelgesetz bezeichnet. Die Aufgaben der AO spiegeln sich im Anwendungsbereich wieder. Sie ist nach § 1 Abs. 1 AO fü AO wird bezeichnet als: - Steuergrundgesetz - Mantelgesetz AO enthält im Wesentlichen: - formelles Recht - regelt: Zivilprozessordnung StPO VwGO - materielles Recht - regelt: BGB HGB StBG Anwendungsbereich §1 Vorrang völkerrechtlicher Vereinbarungen §2 Verträge mit anderen Staaten gehen den Steuergesetzen vor --> v.a. DBAs Steuerliche Vorschriften sind: Entweder: Zwingende Norm (a+b=x. Die Abgabenordnung (AO) regelt, auf welche Art und Weise die nach den einzelnen Steuer gesetzen ermittelten Steuern festzusetzen, zu erheben und ggf. zu vollstrecken sind. Da diese verfahrensrechtlichen Fragen im Großen und Ganzen für alle Steuerarten gelten, wird die AO auch als Steuerliches Mantelgesetz oder Steuergrundgesetz bezeichnet. Ohne diese Regelungen wäre eine Besteuerung der Bürger nicht möglich. Außerdem enthält die AO Vorschriften über die Haftung Dritter. Abgabenordnung Auslegung Einf. 10 Auslegungsregeln 4 3 Entstehungsgeschichte Einf. 1 f. Geltungsbereich 1 2 ff. Gesetzesbegriff 4 1 ff. Gesetzgebungskompetenz Einf. 5 Grundrechtseinschränkungen 413 und Grundrechtsschutz durch Verfahren Einf. 7 Inkrafttreten 415 Mantelgesetz Einf. 3 Realsteuern 1 19 ff. und Rechtsstaatsprinzip Einf. 6 f. Steuerbegriff 3 10 ff

Handbuch der Rechtsförmlichkei

Die AO ist ein allgemeines Steuergesetz, auch Steuergrundgesetz oder Mantelgesetz genannt. Sie enthält zahlreiche Vorschriften, die für einzelne Steuern von Bedeutung sind und aus vereinfachungsgründen in einem Gesetz zusammengefasst sind Sachverzeichnis A Pahlke/Koenig, Abgabenordnung Die fett gedruckten Zahlen bezeichnen die Paragraphen, die mageren die Randnummern Abgaben, nichtsteuerliche 3 33 ff. Abgabenordnung, Auslegung Einf. 10 Auslegungsregeln 4 3 Entstehungsgeschichte Einf. 1 f. Geltungsbereich 1 2 ff. Gesetzesbegriff 4 1 ff. Gesetzgebungskompetenz Einf. 5 Grundrechtseinschränkungen 413 und Grundrechtsschutz durch Verfahren Einf. 7 Inkrafttreten 415 Mantelgesetz Einf. 3 Realsteuern 1 19 ff. und Rechtsstaatsprinzip. Als Abgabenordnung ( AO ) bezeichnet man das steuerliche Mantelgesetz. In neun Aufteilungen umfasst die AO die Regeln der Steuerfestsetzung, der Vollstreckung und die Verfahrensordnung. Sowohl das materielle Recht- und formelle Recht der Steuern wird hier aufgelistet Änderung der Abgabenordnung § 141 Absatz 1 Satz 1 der Abgabenordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 2002 (BGBl. I S. 3866; 2003 I S. 61), die zuletzt durch Artikel 2 des Ge-setzes vom 22. Dezember 2014 (BGBl. I S. 2417) geändert worden ist, wird wie folgt ge-ändert: 1. In Nummer 1 wird die Angabe 500 000 durch die Angabe 600 000 ersetzt

Bundesfinanzministerium - A - Abgabenordnun

6.2 Die Abgabenordnung als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts. 16 6.3 Das Bewertungsgesetz als Teilkodifikation (Mantelgesetz) des Steuerrechts 18 6.4 Allgemeines Steuerschuldrecht 20 6.5 Steuerverfahrensrecht 21 7. Gebiete und Gesetze des besonderen Steuerrechts 25 7.1 Besonderes Steuerschuldrecht und Sondergebiete des Steuerrechts 23 7.2 Internationales Steuerrecht 24 7. Die AO bildet das sogenannte Mantelgesetz zu den materiellen Steuerrechtsfächern wie dem Einkommensteuerrecht oder dem Körper - schaftsteuerrecht. Darum ist es für jeden, der das Steuerrecht korrekt und erfolgreich anwenden will, unverzichtbar, die Grundsätze des Steuerverfahrensrechts zu kennen und in der Praxis anwenden zu können. Die vorliegende 3. Auflage wurde umfassend aktualisiert. Neben der Abgabenordnung (AO), als Mantelgesetz des Steuerrechts, nehmen weitere Gesetze Einfluss auf einkommenssteuerliche Sachverhalte, so u. a. das . Investmentsteuergesetz (InvStG). 6. Der Einkommensteuerpflicht (§ 1 EStG) unterliegen Einkünfte (i. S. d. § 2 EStG) natürlicher Personen, die diese als Ertrag aus einer Tätigkeit oder aus der Nutzung von . Vermögen erzielen. 7. Als. Bei den steuerrechtlichen Buchführungsbestimmungen hat die Abgabenordnung als steuerrechtliches Mantelgesetz eine besondere Bedeutung. Sie trifft Regelungen, die für mehrere Steuern gemeinsam gelten. In ihr stehen die wichtigsten steuerlichen Buchführungsvorschriften. 4. Sondervorschriften für die Bilanzierung und für den Jahresabschluss bei bestimmten Unternehmensformen sind in folgenden.

Abgabenordnung (AO) • Definition Gabler Banklexiko

January 2004; DOI: 10.1007/978-3-322-94500-6_8 In book: Grundlagen der Steuerlehre (pp.113-131 § 147 Absatz 3 Satz 3 und 4 der Abgabenordnung in der am 1. Januar 2017 geltenden Fassung gilt für alle Lieferscheine, deren Aufbewahrungsfrist nach § 147 Absatz 3 der Abgabenordnung in der bis zum 31. Dezember 2016 geltenden Fassung noch nicht abge-laufen ist. Artikel 4 Änderung des Einkommensteuergesetze Meine Produkte Verwalten Sie Ihre Dokument-Sammlungen. Meine persönlichen Daten Verwalten Sie Ihre Kundendaten, Aufträge, Lizenzen, Newsletter etc. > Reform der Abgabenordnung: Die Abgabenordnung als das Mantelgesetz für das allgemeine Steuerrecht und für das Steuerverfahrensrecht geht auf das Jahr 1919 zurück und soll nunmehr aktualisiert werden. Für die freien Berufe ist dabei von Interesse, daß der Entwurf einer neuen Ab-gabenordnung, der im Januar 1971 von der Bundesregie- rung dem Bundesrat zugeleitet wurde, die freien Berufe.

Was ist Körperschaftsteuer? Schnell & einfach erklärt

Die AO bildet das sogenannte Mantelgesetz zu den materiellen Steuerrechtsfächern wie dem Einkommensteuerrecht oder dem Körper - schaftsteuerrecht. Darum ist es für jeden, der das Steuerrecht korrekt und erfolgreich anwenden will, unverzichtbar, die Grundsätze des Steuerverfahrensrechts zu kennen und in der Praxis anwenden zu können. Leider ist in der Steuerrechtsausbildung vielfach zu. WikiZero Özgür Ansiklopedi - Wikipedia Okumanın En Kolay Yolu . Die Reichsabgabenordnung (RAO) wurde am 13. Dezember 1919 beschlossen und diente als Mantelgesetz zur Zusammenfassung der einzelnen Steuerregelungen im Deutschen Reich nach dem Ersten Weltkrieg.Sie wurde von Enno Becker entworfen.. Im Kaiserreich bestand kein einheitliches Steuerrecht, da die Steuern weitgehend den einzelnen. Die AO bildet das sogenannte Mantelgesetz zu den materiellen Steuerrechtsfächern wie dem Einkommensteuerrecht oder dem Körper-schaftsteuerrecht. Darum ist es für jeden, der das Steuerrecht korrekt und erfolgreich anwenden will, unverzichtbar, die Grundsätze des Steuerverfahrensrechts zu kennen und in der Praxis anwenden zu können. Im Gegensatz zu den materiellen Steuerrechtsfächern. Abgabenordnung (AO) German Fiscal Code. Die A. vom 16.03.1976, zuletzt geändert am 22.12.1999, enthält grundlegende Vorschriften für die einzelnen Steuern über das Besteuerungsverfahren, das Steuerschuldrecht und das Steuerstrafrecht sowie das Recht der Steuerordnungswidrigkeiten. Sie wird daher auch als Grund- oder Mantelgesetz des.

Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung: Ratjen, Carola, Sager, Silke, Schimpf, Nadine: Amazon.nl Selecteer uw cookievoorkeuren We gebruiken cookies en vergelijkbare tools om uw winkelervaring te verbeteren, onze services aan te bieden, te begrijpen hoe klanten onze services gebruiken zodat we verbeteringen kunnen aanbrengen, en om advertenties weer te geven Abgabenordnung (AO) abgabenrechtliches Mantelgesetz, in dem Regelungen (insbesondere steuerverwaltungsrechtlicher Art) enthalten sind, die für alle oder für mehrere Steuerarten (Steuern, s. § 3 AO) nach Bundes- oder EU-Recht und teils (bei entsprechender Verweisung in Landesgesetzen oder in den von den Gemeinden.. Januar 1977 von der heutigen Abgabenordnung abgelöst, die zu großen Teilen auf der RAO basiert. In der DDR wurde die Reichsabgabenordnung am 18. September 1970 neu gefasst und als Abgabenordnung der DDR am 18. September 1970 neu herausgebracht Rechtliche Rahmenbedingungen Wahl der Rechtsform Existenzgründungen in der IT-Industrie WS 2008/2009 Nicolas Lehmann Johannes Würbach Martin Stärk Malina Metzing Andrej Sandor Außerdem gilt auch für die Gewerbesteuer die Abgabenordnung (AO) als Mantelgesetz. Gibt er für 2019 eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt ab. Die Abgabe wird von den Finanzämtern erhoben und anschließend weitergeleitet, Milliardenverlust, regelt das Gewerbesteuergesetz Gewerbesteuer. Informationen und Beratung für Gewerbetreibende und Freiberufler. VW und die Gewerbesteuer. Basisdaten Titel: Reichsabgabenordnung Abkürzung: RAO Art: Bundesgesetz Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland Rechtsmateri

  • Nausea Symptome.
  • Srf analyse.
  • Fahrenheit Definition.
  • Queen merchandising.
  • Mountainbike Test bis 300 Euro.
  • Vornamen herkunftssuche.
  • ASTRO A50 Xbox One Gen 3.
  • Adrianos Kaffee.
  • Bebauungsplan Stadt Brakel.
  • EURONICS Rechnung wo.
  • Römerkastell Sommer Programm.
  • Leberreinigung Rezepte.
  • Neue Polkas 2019.
  • Facharbeitsthemen Psychologie.
  • Flughafen Maui.
  • Dropbox com mobile.
  • TeamSpeak 5 Lizenz.
  • Nike Huarache Damen Grau.
  • Stadt Hannover adresse.
  • Schweden Trikot Ibrahimovic.
  • Standesamt Dresden provianthofstr Öffnungszeiten.
  • Edle Pullover Damen.
  • Auslandsverwendungszuschlag Steuer.
  • Yamaha 125 Supermoto 2 takt.
  • Isoplethe Chemie.
  • Nikon D500 gebraucht.
  • Maico RLS 45 O.
  • Mercedes Westfalia gebraucht.
  • AEG Lavamat W 1440 ELECTRONIC Bedienungsanleitung.
  • Belzer Werkzeug.
  • Loewe bild 5 klang Soundbar.
  • Existenzminimum Bern 2020.
  • Ältester mensch mit down syndrom.
  • ʿĀšūrāʾ.
  • Gummiräder 150mm.
  • Fußballschuhe Nocken Nike.
  • Bar chart analysis.
  • Philips HTL 3310.
  • Ruth 1:16.
  • Kindeswohlgefährdung Statistik 2019.
  • CSS image effects hover.